Geburtstagskarten mit dem neuen Designpapier von Teresa Collins

Geburtstagskarten mit dem neuen Designpapier von Teresa Collins

Ein Beitrag von meinem Designteam-Mitglied Kartenpoetin

graphische Muster

Es gibt neues Designpapier von Teresa Collins. Es ist zum verlieben schön. Besonders schwer fällt es das schöne Papier zu zerschneiden. Nachdem man es verarbeitet hat, versteht man gar nicht mehr, weshalb. Die Karten werden nämlich so wunderbar mit diesem Papier.

IMG_4077
Teresa Collins Design-Papier

Für die erste Karte habe ich einige Pailletten in den Farben Türkis, glänzendes Silber, mattes Silber und Weiß verwendet. Diese passen wirklich perfekt zu dem Teresa Collins Stil. Als Grundlage dient eine weiße Karte. Das Design-Papier habe ich mit dem passenden Cardstock in türkis hinterlegt. Dann habe ich den Gruß gestempelt, und unten schnell mit einer sehr feinen Schere Zacken reingeschnitten. Den Banner habe ich nochmal auf ein Stück Designpapier, dass etwas größer war als das Banner, geklebt und dann wieder die Zacken unten nachgeschnitten. Auf diese Weise sieht der Banner auch hinterlegt aus. Schnell noch ein Marmeladenglas mit einer Handstanze ausgestanzt und diese am Rand fein geinkt, so bekommt das Glas einen 3D-Effekt. Danach ging es ans Aufkleben: Als erstes habe ich das Glas auf die Karte geklebt. Danach wird jede Paillette einzeln auf das Glas und darüber geklebt. Zuletzt kommt das Banner auf die Karte. Hier nur in der Mitte den Kleber aufbringen, dann hat man noch genügend Platz um die restlichen Pailletten darunter zu kleben.

bezauberndes Blumenmuster

IMG_4076 Für die nächste Karte ist die Grundlage auch eine weiße Karte. Wieder habe ich das Designpapier mit dem türkisen Cardstock mit Struktur hinterlegt. Das Blumenmuster des Design-Papiers ist wunderschön. Damit es noch besser zur Geltung kommt, habe ich einige Punkte in Gold gesetzt. Besonders toll kann man damit zum Beispiel Blütenkelche zur Geltung bringen. Danach habe ich einen Rahmen aus schwarzem Cardstock mit der Stanzmaschine ausgestanzt. Den ungraden Rad kann man zum Beispiel mit einer entsprechenden Schere erreichen. Aus weißem Cardstock habe ich ein „happy“ ausgestanzt und mit rosa Embossingpuder embosst. Dann noch schnell ein „Birthday“ auf weißem Cardstock gestempelt und viereckig ausgeschnitten. In dieser Reihenfolge wird dann auch alles aufgeklebt. Für die kleine Blume oben rechts habe ich mit einer Wellenkreisstanze drei Wellenkreise vom türkisen Cardstock ausgestanzt und danach mit Wasser besprüht. IMG_4074Nun kann man die Wellenkreise wunderbar in der Hand knüllen, danach wieder auseinander ziehen. In jeden Wellenkreis dann ein kleines Loch stanzen und einen kleinen Brad durchziehen. Der Brad wird auf der Unterseite fixiert, dazu diesen einfach unten auseinander ziehen. Jetzt wieder die Wellenkreise knüllen und vorsichtig in Form ziehen. Für einen noch schöneren 3D-Effekt habe ich noch einen Klecks Heißkleber als Blütenkelch in die Mitte gegeben.

…und noch eine Glückwunschkarte

IMG_4075
Neues Design- Papier von Teresa Collins

Für die dritte Karte habe ich auch wieder das wunderbare Design-Papier mit den Blumen verwendet und dieses mit dem türkisen Cardstock gemattet. In Gold habe ich das „Happy Birthday“ gestempelt und viereckig ausgeschnitten. Ein anderes Designpapier habe ich als Hintergrund genutzt. Dazu habe ich es auch wieder viereckig ausgeschnitten und die Ecken mit einem Eckenabrunder gestanzt. Vor dem Aufkleben habe ich noch ein bisschen goldenen Faden aufgeklebt. Darauf habe ich dann den gematteten Gruß geklebt. An die linke obere Ecke kam dann noch ein Stückchen gestanzte Bienenwaben, die ich in weiß embosst habe.

Verwendete Materialien waren unter anderem

Merken